Bücher 

Buch einzeln.png

Tödliche Intrigen

Tia Adam ermittelt

Vom analogen Staatsfernsehen hin zu Teleshopping und Lebensberatung auf den Privatsendern: «Tödliche Intrigen» lässt Medienwelten aufeinandertreffen, aber nicht nur - es sind auch Lebens- bzw. Generationenwelten, die auf den ersten Blick scheinbar wenig kompatibel sind - aufeinanderprallen.

MEHR ->

Tödliche Intrigen - Tia Adam ermittelt

 

Diversum Verlag

360 Seiten, ca. CHF 19.90

 

ISBN 978-3-9524753-4-8

Jetzt in allen Buchhandlungen und Valora Kiosken erhältlich

www.diversumverlag.ch

Wenn Engel...

...Sternschnuppen küssen, dann ist Weihnachten

Weihnachtsanthologie 2020

Der dritte und neue Band enthält 24 weihnachtliche Geschichten, die sich um die Heilige Nacht, Nächstenliebe, Winterwunder, Engel und Sterne drehen.

 

Geschichten zum Nachdenken, Vorlesen, Träumen. Mal nostalgisch, aber auch lustig, besinnlich. Lauter alte und neue Weihnachtsgeschichten aus der Schweiz, dem Land, wo Engel Sternschnuppen küssen.

Wenn Engel...

Paulus Verlag

 

232 Seiten, Hardcover

ca. CHF 29.80

ISBN/GTIN978-3-7228-0100-1

Jetzt in allen Buchhandlungen erhältlich

www.paulusverlag.ch

buecher mehrere.png

Tödliche Intrigen

Tia Adam ermittelt

Protagonistin Tia Adam (55) als langjährige Fernsehköchin beim Staatsfernsehen liebt ihr Publikum, das sie nahezu bis auf die kleinste Lebensgewohnheit beschreiben kann (Alter, Vorlieben, Bildungsstand inklusive). Das reicht heutzutage aber nicht mehr, um Zuschauerzahlen im angemessenen Rahmen zu generieren, weswegen ihr der Sender einen Social-Media-Experten,  den jungen Tarek Alfarsi (25), zur Seite stellt, der ein wenig Schwung in ihr nicht vorhandenes Medienprofil bringen soll. Denn selbst ein Staatssender kann es sich nicht leisten, dass einer Sendung die Zuschauer nach und nach wegsterben. Tia Adam tut sich schwer damit, diese neue Seite ihrer Tätigkeit zu akzeptieren.

Die andere Seite der bunten Medienwelt ist noch ein wenig schräger und bunter, aber auch oberflächlicher und vielleicht sogar fragwürdiger. Denn Fernsehwahrsager Tim Stein (42) greift tief in die Trickkiste um als Hellseher mit seiner Kristallkugel den Zuschauern (teure) Lebenshilfe anzubieten.

Und dann natürlich die Versprechungen im typischen Teleshopping-Format, hier präsentiert von Dana Zwergner, einer One-Hit-Wonder-Ruine, die immer noch und immer wieder auf einen Restart ihrer Karriere hofft und sich finanziell mit der Vermarktung diverser Produkte via TV über Wasser hält.

Trash, Ironie und Tiefgang

Haymo Empl lehnt sich bei seinem Roman an den Aufbau einer antiken Heldenreise, in der die Figuren  jeweils Höhen und Tiefen (zunächst mehr Tiefen) erleben, um abschliessend gestärkt aus der ganzen Situation hervorzugehen. Die Stärkung erfahren die drei vor allem in ihrer entstehenden Freundschaft, so werden sie von Einzelkämpfern zu einem Team, in dem der eine die Sorgen des anderen mitträgt. Etwas, was in der heutigen Gesellschaft mittlerweile keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

Trotzdem muss der/die Leser*in nun keine Angst vor zu viel Ernsthaftigkeit haben, denn dass vieles nicht ganz ernst genommen wird, merkt man schnell. Das beginnt mit Tias «Sieben-Bohnen-Salat» (wer um Himmels Willen kann aus dem Stegreif mehr als vier Bohnensorten aufzählen, ohne zu stottern?) und endet noch lange nicht mit allfälligen Verweisen auf Trash-Fernsehserien wie «The Rookie».

 

© 2020 Haymo Empl